PM: URTEIL IM SACHSENHAUSEN-PROZESS

Rechtsstaatliche Aufarbeitung der NS-Verbrechen darf nicht abgeschlossen werden! Heute hat das Landgericht Neuruppin in Brandenburg an der Havel im Strafprozess gegen einen früheren SS-Wachmann im Konzentrationslager Sachsenhausen sein Urteil verkündet. Der Vorsitzenden Richter Udo Lechtermann kam zu der Überzeugung, dass der 101-jährige Angeklagte drei Jahre im KZ als SS-Wachmann „die Massenvernichtung bereitwillig unterstützt“ hat. Der …


Rassismus ist eine Krankheit, die sich die Europäische Union nicht leisten kann!

Ich habe im Europäischen Parlament Abgeordnete gehört, die Menschen mit Romanes-Hintergrund verunglimpfen. Wir wurden Ratten oder Diebe genannt, und nichts geschah, um diese Einstellungen zu bekämpfen. Diese Kommentare waren nicht nur falsch, sondern spaltend, spaltend in einer Zeit, in der wir Einheit brauchen, in einer Zeit, in der wir zusammenkommen müssen, um eine Reihe monumentaler …


Verbindliche Gesetze gegen Rassismus und Antiziganismus

Heute debattieren wir im LIBE Ausschuss des Europäischen Parlaments über eine grundlegende Überzeugung: die besagt, dass alle Menschen gleich geschaffen wurden und deshalb müssen wir auch über Antidiskriminierung und Antirassismus sprechen. Im September 2020 hat dieses Haus einen großen Schritt in Richtung einer Union der Gleichberechtigung gemacht. 545 Abgeordnete haben für meinen Bericht, in dem …


Gegen das Vergessen – Opfer des Genozids in Europa Romeo Franz

„Es ist mir eine große Freude, dass Jasmila Zbanic den LUX Award gewonnen hat. Ihr Film setzt sich mit dem Genozid in Srebrenica auseinander. Ich freue mich sehr für Jasmila und für Europa, da mit ihrem Film auch ein Stück Zeitgeschichte geschrieben wurde. In diesem Jahr hat es auch das erste Theaterstück gegeben, dass sich …


Lux Award- Romeo Franz stellvertretender Vorsitzender des Kulturausschusses repräsentiert Europäisches Parlament

„Ich freue mich sehr am Podium des LUX Awards teilgenommen zu haben, da insbesondere Filme die Kultur und das Gedächtnis Europas prägen.“ Der LUX Award – der Europäische Publikumsfilmpreis – der den ehemaligen EFA People’s Choice Award und den Lux Prize ablöst – ist ein neu gestalteter europäischer Publikumspreis, der gemeinsam vom Europäischen Parlament und …


Die Romani Week 2022 und Romanes-Held*innen

Die Romani Week 2022 hat Menschen aus ganz Europa zuzammengebracht, darunter auch Held*innen. Negative Stereotype und tief sitzende Stigmatisierung der größten europäischen Minderheit sindlangjährige und weit verbreitete Wahrnehmung der Romani People in ganz Europa, auch heute noch.. Die Bekämpfung dieser Stigmatisierung und rassistischen Einstellungen ist von entscheidender Bedeutung, und der wichtigste Weg, um aus dem …


Grüner Wegweiser zu EU Fördermitteln für Menschen mit Romanes-Hintergrund

Unmenschliche Lebensbedingungen, Segregation und Diskriminierung sind die traurige Realität für die große Mehrheit der 12 Millionen Menschen mit Romanes-Hintergrund in Europa. Antiziganismus, rassistische Stereotype, soziale Ausgrenzung und Armut bilden einen Teufelskreis, aus dem die Angehörigen der Minderheit nur schwer entkommen können. Diese Situation endlich zu überwinden, ist eine der größten Herausforderungen Europas. Die EU hat …


GuideOnEUFunds_RomaEqualityAndInclusion

https://romeo-franz.eu/wp-content/uploads/2022/04/GuideOnEUFunds_RomaEqualityAndInclusion_21-27_Download-1.pdf


Romeo Franz gemeinsam mit Gülseren Demirel und Beate Walter-Rosenheimer im Aufnahmezentrum von Geflüchteten

Das war ein bewegender Tag mit Gülseren Demirel und Beate Walter-Rosenheimer im Aufnahmezentrum bei München. Wir wurden von Verantwortlichen der Stadt durch die Messehalle Minuten führt, die als Aufnahmestation Ihnen. Die Mitarbeiter und Mitarbeiter innen sind sehr bemüht ihr Bestes zu geben. Nichts desto trotz sind einzelne Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen an ihrer Belastungsgrenze. Des weiteren …


Premiere des Dokumentarfilms „Requiem für Auschwitz“ 

Im Rahmen des internationalen Roma Tages feiern wir die Premiere des Dokumentarfilms „Requiem für Auschwitz“ mit anschließender Publikumsdiskussion mit Roger Moreno-Rathgeb, Protagonist des Films und Komponist des Requiems, und Bob Entrop, Regisseur des Films. Ich werde gemeinsam mit Ronald van Roeden, Botschafter des Königreichs der Niederlande in Berlin das Grußwort halten. Zeit & Ort 09. …